André Ruschkowski



Biographie


 

  • Geboren in Berlin,
  • Berufsausbildung auf dem Gebiet der Tonstudiotechnik
  • 1984 bis 1989 Studium der Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin,
  • Teilnahme an Kompositionskursen und Arbeit in verschiedenen Studios für elektronische Musik u. a. in der Technischen Universität Berlin, Akademie der Künste Berlin, Budapester Rundfunk, Les Ateliers UPIC Paris, Institut für Elektroakustik und Experimentelle Musik Wien,
  • 1992 - 2006 Lehrbeauftragter für elektronische Musik an der Technischen Universität Berlin sowie 1993/94 an der Universität Mozarteum in Salzburg,
  • 1993 Dissertation über divergierende ästhetische Konzeptionen elektronischer Musik,
  • 1995 Gastprofessor für Musik des 20. Jahrhunderts an der Universität Köln,
  • 1995 - 2006 Professor für elektronische Musik an der Universität Mozarteum Salzburg,
  • Seit 2006 Professor of Sound Art am Savannah College of Art and Design, Georgia (USA).
  • 1998 Buchveröffentlichung "Elektronische Klänge und musikalische Entdeckungen" bei Reclam Stuttgart
  • Werkaufführungen und Rundfunkpräsentationen u. a. in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Ungarn, USA (International Computer Music Conference 1998), Kanada, Südkorea, Slowakei, Schweiz, Schweden, Griechenland (ICMC 1997) und Japan,
  • Anerkennungen beim Internationalen Wettbewerb für elektroakustische Musik 1985, 1989 und 2000 in Bourges, Frankreich, sowie 1989 beim Internationalen Wettbewerb für elektroakustische Musik "Luigi Russolo" in Varese, Italien,
  • 1990 Preis der Stadt Varese,
  • 1997 Preis des Wettbewerbes für Radiokunst in Paris,
  • 1998 1. Preis beim Kompositionswettbewerb für Computermusik in Braunschweig,
  • CD-Veröffentlichungen auf den Labels "OffScale" (Berlin), "La Muse en Circuit" (Paris) und "Sonic Circuits" (Minneapolis / St. Paul, USA).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


[ Zurück zur Startseite ]    [ Back to start page ]